#Aktuelle Veranstaltungen#

Dienstag 3.3. um 18 Uhr

Ein Abend im Gespräch mit dem Lübecker Bürgermeister und Innensenator

Das Flüchtlingsforum lädt erneut den Lübecker Bürgermeister Jan Lindenau und Innensenator Ludger Hinsen zum Austausch und Gespräch ein. Im ersten Teil des Abends geht es um die Umsetzung des Beschlusses „Lübeck als sicherer Hafen“ und um die allgemeine Situation von Geflüchteten in Lübeck. Im zweiten Teil stehen Fragen und Erfahrungen von geflüchteten Betroffenen und BeraterInnen im Vordergrund.

Wir hoffen, dass viele Geflüchtete von ihren Sorgen und Problemen berichten z.B. bei der Wohnraumsuche, beim Familiennachzug, bei Arbeits- oder Ausbildungsaufnahme und bei drohenden Abschiebungen.

Mit Übersetzung Arabisch, Kurdisch, Farsi, Tigrinya und Armenisch.

Ort: AWO Lübeck, Otto Passarge Saal, Große Burgstraße 51, Hinterhof

Samstag 7.3. um 18 Uhr

Demonstration zum Internationalen Frauen*kampftag mit anschließend Party

Am Vorabend des internationalen Frauen*kampftags starten wir um 18 Uhr mit einer Demo am Ende der Breite Straße/Kohlmarkt und enden in der Clemensstraße. Dort wird es für alle Demobeteiligte Suppe und Getränke geben. Ab 19 Uhr öffnet das schickSAAL an diesem Abend ausschließlich für FLTI* Personen. Hier soll erst Zeit für Gedichte, Erzählungen, Geschichten oder andere Beiträge an einem Open Mic geben. Später kann bei Musik in den Frauen*kampftag hineingefeiert werden.

Ort: Demobeginn Ende Breitestraße/Kohlmarkt; danach Clemensstr.

Sonntag 8.3. – 14-18 Uhr

Zum Frauentag: Musik und Tanz im Soli-Café

Heute tanzen hier nur Frauen und Kinder und jede bringt etwas mit für das Fingerfood-Büfett.

Ort: Soli-Café im Solizentrum, Willy-Brandt-Allee 11

Samstag 14.3. um 16 Uhr

Ausbildung ohne Schulabschluss – geht das?

Ein Informationsnachmittag mit Efrem Tesfay zum Thema Ausbildung, Praktikum und Arbeit ohne Schulabschluss und das Schulsystem in Schleswig-Holstein. Sprache des Vortrags Tigrinya

Ort: Solicafé

Freitag 27.3. 20 Uhr

SeaWatch & Friends Solitour

Die dritte Sea-Watch & Friends Solitour kommt wieder nach Lübeck!

Um 20 Uhr beginnt im Treibsand/Walli der Vortrag “Europäische Ausgrenzungspolitik vs. Menschenrechte”, bei dem Sea-Watch, Seebrücke Lübeck und Medinetz Lübeck über die Wege sprechen, die Menschen gehen müssen und die uns bleiben, um dabei nicht ohnmächtig zuzusehen. Danach wird auf dem Gelände des Solizentrums im Amt für Alle getanzt.

Ort: Beginn im Treibsand/Walli und später im Solizentrum

Samstag 28.3. von 12-15.00

Food not Bombs

Kostenloses, veganes Essen gegen Hunger, Krieg und Kapitalismus.

Ort: Brolingplatz