Kategorie: Allgemein

Keine Abschiebung nach Afghanistan

9-11Anlass für den Protest ist das Anfang Oktober zwischen EU und Afghanistan geschlossene Abkommen zur Rückführung abgelehnter Asylbewerber, durch welches allein in Deutschland zehntausende Geflüchtete akut von Abschiebung bedroht sind.

Trotz unveränderter Sicherheits- und Verfolgungslage in Afghanistan wurde die Forderung de Mazieres das Abkommen zur Abschiebung nach Afghanistan zu vollstrecken, an die Ausländerbehörden weitergeleitet.

Die Abschiebungen sind menschenrechtswidrig!
Afghanistan ist kein sicheres Land!
Wir fordern die verbindliche Zusage von Innenminister Studt und Ministerpräsident Albig, dass es keine Abschiebungen aus Schleswig-Holstein nach Afghanistan geben wird!

Kommt alle am Mittwoch, den 9. November um 11:30 Uhr vor die Musik- und Kongresshalle, Willy-Brandt-Allee 10 (gegenüber von der Walli und vom Solizentrum)!

“Ein Jahr Solizentrum”

Das Solizentrum in Lübeck feiert sein einjähriges Bestehen. Begonnen hat die Tätigkeit mit der Unterstützung von über 15.000 Transitgeflüchteten, die hier aufgenommen und bei ihrer Weiterreise nach Schweden unterstützt wurden. Heute ist das Solizentrum ein Haus geworden, in dem Geflüchtete und Unterstützer_innen Raum finden sich zu treffen, auszutauschen und zu organisieren, in dem gemeinsam gegessen und gefeiert wird, in dem praktische Solidarität, interkulturelle Kontakte gelebt werden, von dem Aktionen für die Rechte von Geflüchteten und gegen Rassismus ausgehen.

Zu diesem Anlass gibt es die Broschüre “Ein Jahr Solizentrum”. Auf 72 Seiten gibt es Erfahrungsberichte, persönliche Geschichten von Geflüchteten, Dolmetscher_innen und Aktivist_innen, Dokumente, Hintergründe und natürlich ganz viele Fotos aus dem aufregenden Jahr, das hinter uns liegt.

Die Broschüre hat einen Verkaufspreis von EUR 3,50 (Solidaritätspreis EUR 5,00) und ist im Solizentrum und bei Hugendubel in Lübeck und an vielen weiteren Verkaufstellen erhältlich.

broschuere

Ein Jahr Solizentrum: jetzt wird gefeiert! 24.09.16

soli-vorher-nachherViele Hände haben das Solizentrum zu dem gemacht, was es heute ist:
Ein Zentrum, in dem Geflüchtete und Unterstützer_innen Raum finden sich zu treffen, auszutauschen und zu organisieren, in dem gemeinsam gegessen und gefeiert wird, in dem praktische Solidarität, interkulturelle Kontakte gelebt werden, von dem Aktionen für die Rechte von Geflüchteten und gegen Rassismus ausgehen.

Kommt alle vorbei und feiert mit uns. Es gibt Livemusik, Kinderangebote und natürlich viel leckeres Essen!

Das Solizentrum ist ein Freiraum für unterschiedliche Menschen egal wo sie herkommen, wie sie aussehen, ihr Geschlecht definieren und wen sie lieb haben!

Das heißt auch, dass wir keinen Bock haben auf
Sexismus, Homophobie, Transphobie, Rassismus und Antisemitismus.

Bringt alle eure Freunde mit und lasst uns ein schönes Fest feiern!

 

Am 24. September ab 14 Uhr.

 

 

‫که‬ ‫مکانی‬ ‫‪.‬‬ ‫هست‬ ‫امروز‬ ‫که‬ ‫شد‬ ‫چیزی‬ ‫این‬ ‫همبستگی‬ ‫مرکز‬ ‫که‬ ‫کردند‬ ‫کار‬ ‫زیادی‬ ‫دستهای‬
‫سازماندهی‬ ‫هم‬ ‫با‬ ‫و‬ ‫میکنند‬ ‫گفتگو‬ ‫‪,‬‬ ‫میکنند‬ ‫مالقات‬ ‫را‬ ‫یکدیگر‬ ‫شهر‬ ‫ساکنان‬ ‫و‬ ‫پناهندگان‬
‫میکند‬ ‫پیدا‬ ‫واقعی‬ ‫معنای‬ ‫همبستگی‬ ‫آنجا‬ ‫در‬ ‫‪.‬‬ ‫میخورند‬ ‫غذا‬ ‫و‬ ‫میگیرند‬ ‫جشن‬ ‫هم‬ ‫با‬ ‫‪,‬‬ ‫میکنند‬
‫ما‬ ‫با‬ ‫و‬ ‫بیایید‬ ‫همگی‬ ‫‪.‬‬ ‫پناهندگان‬ ‫حقوق‬ ‫جهت‬ ‫در‬ ‫حرکتهای‬ ‫‪,‬‬ ‫میشود‬ ‫تجربه‬ ‫فرهنگی‬ ‫چند‬ ‫و‬
‫خوشمزه‬ ‫های‬ ‫غذا‬ ‫و‬ ‫همه‬ ‫و‬ ‫ها‬ ‫بچه‬ ‫برای‬ ‫شاد‬ ‫فضای‬ ‫و‬ ‫زنده‬ ‫موزیک‬ ‫ما‬ ‫‪,‬‬ ‫بگیرید‬ ‫جشن‬
‫از‬ ‫اینکه‬ ‫از‬ ‫نظر‬ ‫صرف‬ ‫متفاوت‬ ‫مردم‬ ‫برای‬ ‫است‬ ‫فضایی‬ ‫همبستگی‬ ‫مرکز‬ ‫‪,‬‬ ‫کردیم‬ ‫آماده‬
‫‪.‬‬ ‫ورزید‬ ‫خواهند‬ ‫عشق‬ ‫چطور‬ ‫و‬ ‫چیست‬ ‫جنسیتشان‬ ‫و‬ ‫دارند‬ ‫ظاهری‬ ‫چطور‬ ‫‪,‬‬ ‫اند‬ ‫آمده‬ ‫کجا‬
‫از‬ ‫ترس‬ ‫‪,‬‬ ‫گرایی‬ ‫همجنس‬ ‫از‬ ‫ترس‬ ‫‪,‬‬ ‫گرایی‬ ‫جنسیت‬ ‫به‬ ‫عالقه‬ ‫هیچ‬ ‫ما‬ ‫که‬ ‫میدهد‬ ‫نشان‬ ‫این‬
‫بیاید‬ ‫‪.‬‬ ‫داد‬ ‫نخواهیم‬ ‫اجازه‬ ‫اینرا‬ ‫و‬ ‫نداریم‬ ‫ستیزی‬ ‫یهودی‬ ‫و‬ ‫پرستی‬ ‫نژاد‬ ‫‪,‬‬ ‫جنسی‬ ‫دگرباشان‬
‫‪.‬‬ ‫باشیم‬ ‫خوش‬ ‫زیبا‬ ‫و‬ ‫دوستانه‬ ‫فضایی‬ ‫در‬ ‫هم‬ ‫با‬ ‫همه‬ ‫تا‬ ‫بیاورید‬ ‫نیز‬ ‫را‬ ‫دوستانتان‬ ‫و‬ ‫ما‬ ‫با‬

 

 

Der Umsonstladen “kost nix” wird umgestaltet

Das Kollektiv des Umsonstladens “kost nix” hat sich getroffen und wird nächste Woche den Laden umbauen und umgestalten. Um es gemütlich und schön einzurichten brauchen wir noch ein paar Dinge, die viele von euch vielleicht Zuhause haben und nicht mehr brauchen…

Wir wünschen uns…stehlampe

  • schöne Lampen.. Steh-,Hänge- oder Tischlampenlampe
  • “alte” Gemälde
  • einen großen Spiegel
  • ein Vorhängeschloss mit Zahlen
  • Kleiderbügel am besten aus Holz
  • Körbe
  • und falls jemand zufällig Holzschwarten hat nehmen wir diese mit Kusshand um Regale zu bauen
  • schloss kleiderbügel